Die SG zeigt eine außergewöhnliche Moral !

Nach dem Verzicht auf den Klassenerhalt ging es im Spiel gegen den FC Gerolzhofen quasi um nicht`s mehr. Umso bemerkenswerter der Spielverlauf: mind. 25 Grad Hitze, ein 0:2-Rückstand nach 26 Minuten, aber letztendlich ein 3:2-Sieg, dem ein unbändiger Siegeswillen zugrunde lag. War das schon ein kleiner Vorgeschmack auf die neue Saison ? Denn bis auf Keeper Flo Schlereth und Jonas Lauerbach waren das die Jungs, die auch in der neuen Saison für die SG am Ball sind ... Zum Spiel - die SG war von Anfang an ebenbürtig, doch die Tore machte der FC: 9. Min. Handelfmeter, 0:1; 26. Min., eigentlich der erste brauchbare FC-Angriff, 0:2.Dazwischen immer wieder gute Gelegenheiten für die SG, aber ohne Fortun, bis zur 39. Minute: ein Steckpass von Patrick Amthor landete bei Torjäger Julian Brändlein, der erst am Pfosten scheiterte, jedoch im Nachschuss traf - 1:2, Pause. 

Die SG gab weiter "Gas", doch Marius Bohn`s Abschluß nach feinem Solo war zu schwach. Nach 54 Min. war das 2:2 fällig: der eingewechselte Marco Hedrich schlug einen langen Ball, der von Patrick Amthor mit der Brust an- und migenommen wurde, sodass der Vize-Kapitän aus 8 Meter einnetzen konnte. Das Spiel wog nun hin und her, sodass sich auch Flo Schlereth in seinem vorletzten Spiel für die SG auszeichnen konnte. In der 80. Min. dann doch noch der "lucky punch": erneut war es Julian Brändlein, der bei einer verunglückten Abwehraktion die Kugel aufnahm und aus 12 Meter eiskalt verwandelte. "J" steht nun bei 19 Treffern, knapp hinter unserem zukünftigen Spielertrainer Marcel Hartmann, der durch den heutigen "Dreier-Pack" bei 21 Buden steht - tolle Aussichten für die neue Saison. Und wäre da nicht der Pfosten in letzter Minute gewesen, stünde Julian bei 20 ... Aber auch so war es ein schönes Spiel, dass von den 70 Zuschauern mit Applaus quittiert wurde und bei dem Stefan Volpert und Günni Henkel an der Seite die Kommandos gaben.. Und auch die fünf FCG - Fans waren sicher nicht allzu enttäuscht ... 

Die RESERVE verlor ihr Match gegen den Tabellennachbarn TV SW-Oberndorf glatt mit 0:4. Damit hatte man seitens der SG sicher nicht gerechnet. Aber nur mit "Schönspielerei" und ohne Torabschluß gewinnt man keinen Blumentopf. Anders der TVO: effizient und mit einem Doppelschlag in der 44. und 45. Min. fuhr man die Ernte - sprich 3 Punkte - ein. Zwar ist "die Luft raus", trotzdem sollte die Gürek-Elf im letzten Spiel bei der DJK SW nochmal nen Dreier einfahren, um nicht die Saison als Tabellenletzter zu beenden.

Aktuelles

Fussball

Tischtennis

SV Sömmersdorf e.V.
97502 Sömmersdorf

Telefon: 

1.Vorstand

Peter Keller 09726/2559

Sportheim Waldschenke

09726/6800

E-Mail: email@sv-soemmersdorf.de

 

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Aktuelles

Tischtennis

Fussball

Laden...

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite Aktuelles.