Rückblick und Ausblick

Geschafft ! Die SG machte es spannend – mit dem 8:1-Kantersieg gegen den TV Oberndorf am letzten Spieltag war der Klassenerhalt endlich in trockenen Tüchern. Jetzt heißt es erstmal durchschnaufen und ein bisschen Abstand vom Fußball gewinnen, bevor die Coaches Patrick Amthor und Nick Lechner am 20. Juni zum Trainingsauftakt bitten. Apropo Coaches: die beiden machten es in ihrem ersten Trainerjahr wirklich sehr gut. Sie schafften es, die Stimmung in „guten wie in schlechten Zeiten“ hochzuhalten und sorgten für ein positives Klima im Team. Vor allem die sogenannten Ergänzungsspieler wurden „bei Laune gehalten“, was ja in der Vorsaison nicht so wirklich gelang. Mehr als schade ist, dass sich beide zum Ende hin schwer verletzten und bis auf weiteres nicht einsatzfähig sind, um die Mannschaft zu unterstützen, was beide aber nicht davon abhält, den Trainer-Job auszuüben. Nicht vergessen möchte ich auch die „Adjutanten“ Daniel Amthor und Luca Brembs, die ihre Chefs tatkräftig unterstützten – ein herzliches Dankeschön an euch beiden ! Zuletzt noch danke an unseren Torwart-Trainer Matze Bohn, der die Keeper auf Vordermann bringt.

Am Ende belegte die SG den 10. Tabellenplatz, punktgleich mit dem Neunten und 4 Zähler vor dem Relegationsplatz, bei 66:72 Toren. Dabei konnten 28 Heim-, aber nur 11 Auswärtspunkte eingefahren werden. Einer starken Vorrunde mit Platz 6 folgte eine schwächere Rückrunde mit Platz 13 … Vor allem die unglücklichen und vermeidbaren Niederlagen bei der FTS III und beim TSV Eßleben II, den späteren Absteigern, waren vermeidbar. Negativer Höhepunkt war dann die 0:3-Niederlage bei der Spvgg Hambach, mit den schweren Verletzungen unserer beiden Trainer und die von Andy Stark. Die Highlights 2024 waren der Derby-Sieg in Euerbach mit 3:1, sowie die beiden Last-Minute-Erfolge beim TV Oberndorf und gg. den FC Arnstein, mit jeweils 2:1. Wichtig war auch am drittletzten Spieltag das 1:0 gegen den TSV Poppenhausen.

Dauerbrenner in punkto Spiele war Torjäger Julian Brändlein, der bis auf 30 Minuten alle Einsatzzeiten hatte und dabei satte 33 Tore erzielte – mega. Nur der Arnsteiner Florian Gehring traf 4 mal mehr, also 37, wobei er 6 Elfmeter hatte, „Jay“ nur deren zwei. Gestandene „Größen“ wie Fabian Benkert (25) oder Linus Geyer (24) kamen dabei auf wenigere Torerfolge. Interner Vorlagen-König wurde Marius Mergenthal mit 15 Assist (Platz 2 in der Liga, hinter D. Nastvogel, 18, aber nur 4 eigenen Tore), bei noch zusätzlich selbst erzielten 11 Treffern – spitze ! Jonas Büttner ist der zweite bei der SG, der alle Spiele absolviert hat, gefolgt von Julian Amthor (28), Luca Jaitl und Daniel Jakob (25), Patrick Amthor und Marius Mergenthal (24), Andi Stark (23), sowie Jan Blesch mit 22. Gleich danach folgt Luisa Jaitl (21), mit einem Torerfolg im letzten Spiel, den ihr wohl jeder gegönnt hat.

In der Fairness-Tabelle landete die SG auf Platz 5 – kein Platzverweis und nur 3 Zeitstrafen – was von einer guten Disziplin zeugt. Der Zuschauerschnitt lag bei 97 pro Heimspiel = Platz 7 in der Liga. Spitzenreiter war Meister Zeuzleben/Stettbach mit 118 im Schnitt, Letzter (ausser FTS III) die DJK SW mit durchschnittlich 62 Besuchern. Interner Zuschauerrekord mit 200 war an der Obbacher Kirchweih gegen den TSV Eßleben II, Minusrekord allerdings auch in Obbach gg. die FTS III mit 50 Besuchern.

Nach der Saison ist vor der Saison: die FTS III und der TSV Eßleben 2, sowie (leider) der SV Euerbach/Kützberg (da fehlt uns das Derby !) sind abgestiegen, der FC Garstadt ist noch in der Relegation …. Wer kommt hinzu ? Von der Kreisliga wahrscheinlich der SV Schraudenbach/Mühlhausen und der TSV Grafenrheinfeld, sowie von der A-Klasse der TSV Bergrheinfeld II und …. ?? Lassen wir uns überraschen. Und wie geht`s bei der SG weiter ? Die Trainerfrage wurde bereits im Winter geklärt und nach den beiderseitig guten Erfahrungen gehen wir mit Patrick Amthor und Nick Lechner in die 2. Saison. Auch alle Spieler haben die Zusage für die neue Saison gegeben, wobei Daniel Jakob (35), der eine prima Saison spielte und Michael Sokal (34) schon etwas mit dem neu ins Leben berufenen Senioren-Team liebäugeln. Neu hinzu kommen die „Streuner“, wie es einer der Coaches liebevoll ausdrückte, Fabio Ehwald, Pascal Moreth und Arndt Pfrang vom SV Euerbach/Kützberg, wobei letzterer auch mehr das Seni-Team bevorzugt – warten wir`s mal ab.

Fazit: ich denke, dass wir für die neue Saison gut aufgestellt sind. Ein paar Plätze weiter oben dürfte es schon sein, um das rechnen bzw. zittern sich zu ersparen. Und Relegation ? Ja, wenn man die Zuschauerzahlen sieht, ist das eine tolle Sache – aber halt nur, wenn man als Sieger hervorgeht. Da ist mir ein sicherer Platz im gehobenen Mittelfeld doch allemal lieber !

In diesem Sinne, noch eine gute Zeit, bis hin zu den ersten Vorbereitungsspielen, z.B. am 30.06.24 um 13 Uhr bei unserem Ex-Trainer und jetzt Neu-Trainer in Schleerieth, Daniel May. CIAO

Aktuelles

Fussball

Tischtennis

SV Sömmersdorf e.V.
97502 Sömmersdorf

Telefon: 

1.Vorstand

Peter Keller 09726/2559

Sportheim Waldschenke

09726/6800

E-Mail: email@sv-soemmersdorf.de

 

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Aktuelles

Tischtennis

Fussball

Laden...

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite Aktuelles.