Erst vogelwild, dann doch souverän !

Das Ergebnis aus vogelwild und souverän lautet letztendlich 7:2, gegen eine nach der Pause personell geschwächte SG Schnackenwerth/Brebersdorf/Vasbühl. Dabei dürfte Coach Marcel Hartmann die erste Halbzeit überhaupt nicht "geschmeckt" haben, lies sich doch die Defensive ein ums andere mal düpieren. Die Gastgeber legten allerdings los wie die Feuerwehr, hatten bereits nach 30 Sekunden die 1. Torchance, um dann nach 2 Min. erstmalig einzunetzen: eine Hereingabe von Marcel Hartmann verwertete Julian Brändlein zum 1:0. Doch nach spätestens 15 Min. stellte die SG das Fußballspielen ein und kassierte folgleich den Ausgleich durch Dominik Rumpel. Mit einem wiedermal perfekten Freistoss brachte der Coach die SG nach 23 Min. erneut in Führung. Doch bekam die Abwehr den pfeilschnellen Rumpel erneut nicht in den Griff (hat denn keiner den Vorbericht gelesen ?), sodass er nur 2 Min. später erneut zum 2:2 ausgleichen konnte. Doch wiederum war es 5 Min. später Marcel Hartmann, der einen Pass von Kim Herder, halblinke Position, zum 3:2 verwandelte.  Bevor Schiri Weidinger zum Pausentee pfiff, klatschte ein Gast-Freistoss noch an die Latte und hüben wie drüben gab es noch weitere 100%ige - eben vogelwild !

Gästecoach Andy Danz musste nach der Pause verletzungsbedingt auf seinen Besten - eben diesen Dominic Rumpel - verzichten, was der Hartmann-Elf natürlich in die Karten spielte. Spätestens nach dem 4:2 durch Julian Brändlein in der 58. Min. - Vorlage Patrick Amthor - war der Widerstand des Gastes gebrochen, auch wenn Keeper Jens Dotzel sich noch einmal auszeichnen konnte. Der Rest war ein Selbstläufer: 5:2 (63.) per FE Patrick Amthor (nach Foul am Coach), 6:2 (78.) "Jay" Brändlein und 7:2 (86.) Jonas Büttner, jeweils auf Vorarbeit Kim Herder, schraubten das Ergebnis nach oben.

Letztendlich ein klares Ergebnis, was die SG einerseits ihrer Konsequenz nach der Pause zu verdanken hatte, andererseits aber auch ein wenig dem Verletzungspech des Gastes geschuldet war; denn zudem schied auch der letztjährige 10-Tore-Mann Nicolai Vollmuth nach 70 Min. verletzt aus - wünschen wir den Jungs gute Besserung und der SG Sö/Obb/Ge wieder die eigentlich gewohnte Stabilität in der Abwehr. Denn vorne geht "die Post ab" - 2 Spiele, 12 Tore, 4 x Jay, 4 x Marcel - mega !

Ein Auftakt nach Maß !

Mit 5:0 besiegte die Hartmann-Elf die SG Zeuzleben/Stettbach zum Saisonstart in Geldersheim. Nach leichten Anlaufschwierigkeiten mit 2 - 3 vergebenen Chancen, war es Patrick Amthor, der nach 22 Min. mit einer 20-Meter-Bogenlampe - ein sehenswerter Treffer - der Türöffner zum Sieg war. Nur 3 Minuten später packte Coach Marcel Hartmann sein Freistoss-Repertoire aus und versenkte die Kugel aus 22 Meter zum 2:0, gegen - bei allem Respekt - biedere Zeuzlebener, die zwar ein- bis zweimal vor Keeper Jens Dotzel auftauchten, ohne jedoch wirklich gefährlich zu sein.

Nach der Pause scheiterte Torjäger "Jay" Brändlein erstmal aus 16 Meter am Lattenkreuz, bevor er nach 53. Min. mit einem Drehschuß unter die Latte doch noch "seinen Treffer" erzielte. Und auch diesmal legte die SG nach: Kim Herder netzte nur 4 Min. später - nach einem abgewehrten Ball - mit einem feinen Lupfer aus gut 18 Meter zum 4:0 ein. Erneut war es dann Marcel Hartmann, der einen Pass von Kim Herder nach 66 Min. eiskalt zum 5:0-Endstand verwertete. Das war`s dann, zumal sich der Gast nach zwei rüden Fouls von Noah Dobler innerhalb von 5 Min. noch mit gelb-rot dezimierte. Trotzdem musste Jens Dotzel nochmal sein ganzes Können aufbieten, als er bei einer 1-zu-1-Situation das bravourös meisterte. Ansonsten stand die Abwehr sehr sicher. Auf der anderen Seite wurden die Möglichkeiten nicht mehr konsequent zu Ende gespielt oder final die falsche Entscheidung getroffen. Das ist allerdings meckern auf hohen Niveau - trotzdem: bei engen Spielen kann das entscheidend sein.

Es war alles in allem ein gelungener Auftakt, wobei man sicher noch "härtere Nüsse" zu knacken hat. Die leider nur 60 Zuschauer in Geldersheim kommen sicher wieder und wenn die Ergebnisse passen, bestimmt auch der ein oder andere mehr ... verdient hätten es die Jungs ! 

Am Ende kam es leider knüppeldick !

Nach der glattroten Karte gegen Arndt Pfrang wegen einer Notbremse und dem damit verbundenen 0:2 per Freistoss durch Mario Full, brachen am Ende alle Dämme - 0:5 hieß es nach 90 Min. gg. die DJK Altbessingen, sicher 1 - 2 Tore zu hoch, aber halt eindeutig. So ging das gute Spiel der Hartmann-Elf in den ersten 70 Min. etwas unter, war es doch bis dahin ein Match auf Augenhöhe. Vor allem in der ersten Hälfte zeigte die SG, was die Fans bei der am Samstag beginnenden Runde zu erwarten haben: eine disziplinierte Elf, die hinten wenig zulässt und nach vorne Nadelstiche setzt. Nur die Passquote im Spielaufbau muss dringend verbessert werden, das machte auch den Unterschied zum gestrigen Bezirksligisten.

Pascal Moreth hatte in der 12. Min., nach feinen Pass von Julian Brändlein, die erste Chance im Spiel, doch Keeper Jannik Hofmann wehrte glänzend zum Eckball ab. Eine einzige Unstimmigkeit in der Abwehr nutzte Torjäger Kai Herold in der 15. Min. zum 0:1, nachdem Torwart Jens Dotzel erst noch parierte, beim Nachschuss jedoch machtlos war. Marcel Hartmann`s Abschluß kurz danach, 18 Meter halblinks, zischte am Pfosten vorbei und auch "Jay" Brändlein hatte seine Chance, scheiterte jedoch knapp. Nach dem Wechsel zollte man seitens der SG dem hohen Tempo Tribut, sodass nach vorne nicht mehr viel ging. Und nach 75 Min. war - wie oben erwähnt - die "Messe gelesen". Die Treffer in der 82., 86. und 87. Min. taten dann richtig weh, waren dann jedoch in Unterzahl und gegen einem zwei Klassen höher spielenden Team schwer zu verteidigen.

Jetzt gilt es bis Samstag noch am "Feintuning" zu arbeiten, sprich die Fehlerquote im Aufbauspiel abzulegen, dann steht dem ersten Saison-Sieg gg. Zeuzleben/Stettbach in Geldersheim nichts im Weg.

 

 

 

 

Aktuelles

Fussball

Tischtennis

SV Sömmersdorf e.V.
97502 Sömmersdorf

Telefon: 

1.Vorstand

Peter Keller 09726/2559

Sportheim Waldschenke

09726/6800

E-Mail: email@sv-soemmersdorf.de

 

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Aktuelles

Tischtennis

Fussball

Laden...

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite Aktuelles.