Matchwinner Seb Schirmer

Es war der eigentliche Kapitän, der die SG zum 2:1-Sieg führte: zwar trug diesmal der Vize Nick Lechner die Binde, doch war es Seb Schirmer, der 4 Min. vor Ende des Spiels aus 16 Meter abzog und zum 2:1-Sieg einnetzte.

Es war einer der wenigen brauchbaren Entlastungsangriffe in der 2. Halbzeit, der zum zweiten Sieg und somit zu 6 Punkten führte. Daniel Jakob legte quer und Seb nutzte diese Chance mit einem platzierten Schuß ins rechte untere Eck.

Es war ein kaum mehr zu erwartender Sieg, da die Stammheimer nach einer eher schwachen ersten Halbzeit, dann nach dem Wechsel das Ruder in die Hand nahmen und Vollgas gaben. Doch ein überragender Jens Dotzel im SG-Kasten vereitelte beste Möglichkeiten, so z.B. einen Wirsching-Freistoss kurz vor Schluß oder die Weindörfler zielten zu ungenau. Die SG war lediglich nach 47 Min. per Kopf nach Eckball Kim Herder durch Seb Schirmer nochmal gefährlich bzw. nach einem langen Jan-Brunner-Freistoss, als erneut Seb das Tor köpfend knapp verfehlte.

Und in Halbzeit eins ? Ja, da spielte die SG richtig guten Fussball - voll konzentriert und nix zu sehen von dem larifari vom Rottershausen-Spiel. Chrissi Sokal hatte nach 20 Min. eine gute Gelegenheit, zielte jedoch aus 11 Meter knapp daneben. Der mit Leistenproblemen spielende Goalgetter war dann nach 24. Min. nur durch Foul im 16er zu stoppen und den fälligen Elfer verwandelte Sebastian Schirmer sicher rechts unten zum 1:0. Kurz vor der Pause war es dann nochmal Arndt Pfrang, dessen Schuß abgefälscht wurde und knapp vorbei ging. 

Ja und dann kam der Gast mit Wut und Wucht aus der Pause, machte Druck und kam schließlich nach 76. Min. zum Ausgleich; ein Gegentor wie wir es aus der Vergangenheit kennen: Ecke-Kopfball-drin, 1:1. Und als die 160 Zuschauer mit einem Remis rechnet, schlug Sebastian Schirmer zu ...

Ein Sieg, der vielleicht etwas glücklich ausfiel; aber Glück hat eben nur der Tüchtige.

Die Reserve schaffte gegen den gleichen Gegner ein 2:2; zu wenig, wenn man den Spielverlauf betrachtet. Denn das Chancenplus lag klar auf Seiten der SG, doch nur Fabio Ehwald zum 1:0 und Jonas Büttner zum Ausgleich nach Rückstand trafen für die SG. Dazwischen lagen zwei SV-Treffer, die man durchaus hätte vermeiden können. Trotzdem: das Spiel hat gezeigt, dass man in der A-Klasse "gut dabei ist" und sicher den ein oder anderen Sieg einfahren wird.

Achtbar geschlagen

Mit 2:4 unterfag die 3. Mannschaft im ersten Saisonspiel gegen den Top-Favoriten der Liga, dem FC Garstadt. Die junge Truppe von Trainer Horst Rosenberger, die sich aus Spielern von Garstadt und den "Ablegern" aus Bergrheinfeld zusammensetzt, legte bereits in den ersten 10 Minuten den Grundstein für den Sieg, als man 2:0 führte. Hier war die SG-Abwehr noch recht unsortiert, was sich allerdings im Laufe des Spieles besserte, incl. einer gut funktionierenden Abseitsfalle. Trotzdem erhöhte der Gast noch vor der Pause auf 3:0 und nach dem Wechsel auf 4:0.

Doch dann kam die Zeit der SG: nach einem Eckball von Marcel Hofmann verkürzte Kevin Dietrich per Kopf zum 1:4 und kurz vor Spielende war es Patrick Miller der aus 18 Meter einnetzte. Die SG zeigte vor immerhin 56 Zuschauern (das waren genauso viele wie beim Kreisligaspiel Grafenrheinfeld gg. Gerolzofen) eine tolle Moral und gab nie auf. Weiter so Jungs !

 

Aktuelles

Fussball

Tischtennis

SV Sömmersdorf e.V.
97502 Sömmersdorf

Telefon: 

1.Vorstand

Peter Keller 09726/2559

Sportheim Waldschenke

09726/6800

E-Mail: email@sv-soemmersdorf.de

 

 

Können wir etwas für Sie tun? Dann nehmen Sie Kontakt auf!

Aktuelles

Tischtennis

Fussball

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite Aktuelles.